Frisch eingetroffen

Nach der Enttäuschung über Longerichs Goebbels-Biographie holte ich mir eben in der Buchhandlung meines Vertrauens frischen Stoff ab:

Schon „Abgehört“ von Neitzel war ein Buch, das eine Information, die zuvor nur innerhalb der Fachschaft kursierte, in die allgemeine Diskussion, in den allgemeinen Wissensstand hinüberdiffundieren ließ. Verkürzt gesagt, lautete sie: „Zumindest das höhere Offiziers-Corps der Wehrmacht wußte von der Judenvernichtung: wer, wie, wo, wieviele.“  Was nun das neue Buch ergeben wird, wird sich weisen – aber die Erwartungshaltung ist groß: die erste Auflage ist bereits vergriffen, mein Exemplar entstammt bereits der zweiten, und auch diese ist schon nicht mehr lieferbar. Da ich Neitzel durch seine Bücher und Veröffentlichungen als einen grundseriösen Historiker kennenlernte, erwarte ich mir auch von diesem Buch relevante Beiträge und Erkenntnisse zur Zeitgeschichte.

Das Buch der mir bislang unbekannten Bettina Stangneth soll, so wird in den zahlreichen und wohlwollenden Rezensionen durchgängig angekündigt, allerlei bequemen Legenden rund um Adolf Eichmann ein Ende bereiten. Sofern es ihm gelang, vor Gericht in Jerusalem seine Rolle in mehrfacher Hinsicht zu bagatellisieren, und es scheint ihm gelungen zu sein, wird hier einiges an Berichtigungen angekündigt. Man wird sehen. Auch die erste Auflage dieses Buches soll bereits vergriffen sein. Ich bin auf die Lektüre gespannt, die gleich nach Neitzels „Soldaten“ beginnen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: