Sarko wählen!

Frankreich darf nicht fallen. Die größte Gefahr drohen EU und Euro nicht von Griechenland, Portugal oder Spanien. Die größte Gefahr wäre ein Auseinanderbrechen des Mittelstücks. Würde Sarkozy nicht mehr gewählt werden, würde stattdessen der verkorkste Hollande gewählt werden, dann würde die Gefahr eines Abdriftens Frankreichs – so wie Spaniens unter diesem unsäglichen Zapatero – bestehen.

Außerdem – auch wenn ich nichts gegen Valérie Trierweiler sagen will – ist sie von bestechender Eleganz:

Und es scheint ja durchaus möglich, daß Sarkozy in der Stichwahl obsiegt. Man wird ja noch hoffen dürfen.

Bilder: Wikiemedia Commons
 
Advertisements

3 Responses to Sarko wählen!

  1. Statt Vetreter der Mitte – wie den Sozialdemokraten Sarrazin, den Konservativen Sarkozy oder den Liberalen Wilders – ständig in die rechtsextreme Ecke zu stellen, sollte man lieber froh sein, dass in jenen Ländern im Gegensatz zu Österreich keine (in weiten Teilen) tatsächlich rechtsextreme Partei zu einem wesentlichen politischen Machtfaktor geworden ist.

  2. leider würden gewisse Leute eine starke FN oder NPD gerne in Kauf nehmen, um die Trennung zwischen „gut“ und „böse“ besser aufrecht erhalten zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: