Hausmitteilung: Divide et impera.

Teile und herrsche, so sagt man. Gemeint ist damit, daß ein Herrscher um so stärker wird, je schwächer er seine potentiellen Konkurrenten macht, und diese macht man um so schwächer, je kleinteiliger man die Macht unter ihnen verteilt, auf daß sie sich untereinander ständig in die Haare geraten und deswegen mit anderen Dingen befaßt sind als mit der Frage, wie sie selbst auf den Thron kommen könnten. Das war früher.

Heute geht es, beispielsweise bei Blogs, darum, wahrgenommen zu werden. In diesem Blog befasse ich mich vor allem mit bundespolitischen, teils auch außenpolitischen Themen, mit Aspekten aus dem Bereich des Feuilletons, mit allem möglichen. Einerseits. Andererseits – aktuell und in den nächsten zwei Jahren sicher verstärkt – befasse ich mich mit lokalpolitischen Themen. Das mag treue Leser verwirren. Statt bundespolitischer Aufreger sind hier auf einmal lokalpolitische Abreger thematisiert. Damit diese Verwirrung nicht übertrieben wird, werden die lokalpolitischen Beiträge künftig auf gestaltenstattverwalten.wordpress.com veröffentlich werden. In einer überschaubaren Übergangsfrist auch, also doppelt, hier – aber dann nur noch am genannten, anderen Ort. Und hier wird es weiterhin um die großen Problemfälle gehen.